presse

11.04.2018

 

Beachworkshop in Innsbruck 

 

Am 21. April findet ein Beachvolleyball Workshop in Innsbruck statt. Für SpielerInnen unter 18 Jahre ist die Teilnahme kostenlos. Gemeinsam mit unserem Partner Active Times Beachcamps laden wir alle interessierten 

 

BeacherInnen ein sich neue Inputs zu holen, um das Eigenkönnen noch weiter zu verbessern. Teilnehmen kann jeder ab 14 Jahre und Vorkenntnisse sind nicht notwendig aber von Vorteil. Das Beachtraining wird von Headcoach Graham Bell und Tomasz Rutecki (Polnischer Legionär bei UVC Ried) und My BeachEvent Trainern geleitet.

 

 

 

Ablauf:
9:30 – 10:00 Ankunft am Tivoli und Check-in

10:00 - 12:00 erste Trainingseinheit

12:00 - 14:00 Mittagspause (Selbstverpflegung) und Beantwortung aller Fragen zum Beachtraining von My BeachEvent

14:00 – 16:00 zweite Trainingseinheit

16:00 – 18:00 freies Spiel (3 Plätze sind bis 18:00 reserviert)

 

Kosten und Anmeldung:

Anmeldung via E-Mail an info@mybeachevent.at und Überweisung der Teilnahmegebühr von 10€ pro Person für My BeachEvent Mitglieder und 20€ pro Person für nicht Mitglieder. Für SpielerInnen unter 18 Jahre ist die Teilnahme kostenlos. U18 SpielerInnen können sich auch via Whatsapp anmelden.
+43 680 1479605

 

Unsere Bankverbindung:

Empfänger: My BeachEvent

IBAN: AT53 3636 2000 0015 9194

BIC: RZTIAT 22362


11.04.2018

Nicht nur auf den schönsten Stränden der Welt blockt Martin Ermacaora. Am liebsten blockt er zuhause.
Fotokredit: Morepikzz Fotografie

Martin Ermacora spielt zukünftig für

My BeachEvent 

 

Mit dem Start in die neue Beachvollyballsaison machen der Verein My BeachEvent und Profispieler Martin Ermacora gemeinsame Sache. Nach einem gemeinsamen Fotoshooting auf der Nordkette und einer gelungenen Beachevent Premiere im letzten Jahr, war es für den Verein und den Worldtourspieler nur der nächste logische Schritt. Gemeinsam werden wir uns in Zukunft weiterentwickeln und uns gegenseitig unterstützen. Die Ziele haben beide klar vor Augen.

Das langfriste Ziel von Ermacora sind konstante Ergebnisse und ein fixer Platz im Hauptbewerb auf der Worldtour. Trotzdem ist es nach den vielen Reisen rund um den Globus und dem Training in Wien immer wieder schön nach Hause zu kommen. Speziell das neue Heimturnier hat es Martin angetan. „Es ist einfach cool, wenn du gemeinsam mit Familie und Freunden einen Monsterblock oder Powerspike feiern kannst. Da macht jeder gewonnene Punkt gleich doppelt so viel Spaß.“

Der Verein My BeachEvent sieht Ermacora vor allem als Vorbild und Idol für Kinder und Jugendliche. Das mit Mai startende Vereinstraining soll vor allem Kinder und Jugendliche fördern und ihnen helfen ihre Ziele zu erreichen. „Als Teenager verbrachte ich meinen Sommer großteils in Graz, da es damals nur dort professionelles Beachvolleyball Training für Jugendliche gab“, erinnert sich Ermacora.

Vom 25.-27. Mai baggert Ermacora gemeinsam mit Beachpartner Moritz Pristauz im Innsbrucker Tivoli Schwimmbad um einen Sieg auf der Austrian Beach Tour. 


11.04.2018

Perfekt vorbereitet in die neue Saison 


Im Vordergrund dieser Indoor Events standen vor allem Spielpraxis und Spaß. Am Ende zweier perfekter Tage im Sand strahlte bei den Damen das neu formierte Beachteam Sophi/Michi vom Siegerpodest. Den zweiten Platz belegte das groß-kleine Team Carina Forstinger und Isabel Prast und der 3. Platz ging an Tine Weidl und Verena Wutzler.

 

Bei den Herren konnte sich das Due Pittl/Kaserer gegen Steinberger/Varges im Finale durchsetzen. Den dritten Platz belegten Florian Fesel und Tobias Kern. „Wie sind uns sicher, dass es auch nächstes Jahr wieder Indoor BeachEvents am Walchsee geben wird“, so die Veranstalter unisono.

Das nächste Turnier von My BeachEvent steht am 6. Mai in Innsbruck auf der neuen Beachanlage WG20 am Programm.


11.04.2018

Übung macht den Meister 

 

Der Tiroler Volleyball Verband hat durch die starke Nachfrage und intensive Bemühungen durch die Beachvolleyballszene wieder einen Beachvolleyball Übungsleiter ausgeschrieben.

Es können sowohl, der Volleyballübungsleiter, als auch der Beachübungsleiter erworben werden. Man sich aber auch nur für den Beach Teil anmelden sofern man den Volleyballübungsleiter schon besitzt. Nächstes Jahr kann man anschließend Beachvolleyball Instruktor Kurs absolvieren.

 

Als Beachvolleyballverein können wir auch jedem aktiven Spieler nur raten sich auch neue Inputs zu eigenen Spiel von topausgebildeten Trainern zu holen. Speziell wer in Zukunft bei uns im Verein als Beachtrainer arbeiten möchte, dem legen wir ans Herz diese Ausbildung abzuschließen.
Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Kursablauf findest du auf der Homepage des Tiroler Volleyball Verbands.


 

http://www.tvv.at/upload/docs_upload/Ausschreibung%20%C3%9CbungsleiterInnen-Kurs%202018.pdf


20.03.2018

Foto: Morepikzz Fotografie
Foto: Morepikzz Fotografie

 My BeachEvent führt BeachTraining ein

 

Lange hat es in Innsbruck nicht die Möglichkeit gegeben ein professionelles Beachvolleyball Training zu besuchen. Ab 30. April ist diese Tatsache allerdings Geschichte, denn der Beachvolleyball Verein My BeachEvent hat es sich zum Ziel gemacht durch Training den Nachwuchs zu fördern und den Sport nachhaltig zu verändern.

Geplant wird für 2018 mit Training für Damen, Herren, Burschen, Mädchen und Mixed Gruppen. Die Anmeldung für das Beachtraining hat schon begonnen und es gilt das „first come – first serve“ Prinzip. Anfang April werden die meisten Trainings ausgebucht sein und dann sind nur noch Restplätze verfügbar, so David Steinberger.

Infos zu den Trainingszeiten findet ihr auf unserer Homepage


28.01.2018

Foto: Morepikzz Fotografie
Foto: Morepikzz Fotografie

Konzeptvorstellung und Party

 

Nach dem Erfolg des INNSBRUCK BEACHEVENT und der Baggersee. Sommer. Nacht. stellen wir im Rahmen einer kleinen Party unser neuestes Konzept und den My BeachEvent Sommer 2018 vor. Deshalb laden wir alle BeachvolleyballerInnen und Partypeople am 16. März ins Barefoot Coffee im DEZ (über dem My Indigo) ein. Ladet alle Freunde und Verwandten ein, die wissen wollen wie man sein Beachvolleyballspiel verbessern kann oder einfach mal wieder mit Freunden eine gute Party feiern wollen.

 

 

 

 

 

Einlass und Sound von DJ Maracash ab 19:00

Abendessen bis 20:00

Um 21:00 starten wir mit unserer Präsentation

im Anschluss Party bis 1:00 oder 2:00 😉

 

Wenn du für einen Fixplatz auf unsere Gästeliste gesetzt werden möchtest, poste hier in die Veranstaltung, sende uns eine Nachricht auf Facebook oder sende und eine Email an info@mybeachevent.at

 

c u @ the Beach.


21.01.2018

Foto: Morepikzz Fotografie
Foto: Morepikzz Fotografie

 

So starten wir ins neue Jahr

 

 Jedes Jahr treffen wir uns zum Jahresausklang mit Freunden und den My BeachEvent Vereinsmitglieder im Hotel Seehof am Walchsee zum Silvesterbeacher. Nicht nur sportlich ist diese Tradition jedes Mal ein Highlight, denn durch das Ende des Sommers sehen wir uns nicht mehr bei Turnieren oder beim gemeinsamen Beachen. Umso lustiger ist dann wieder dieses Wiedersehen. Mit dabei waren dieses Jahr beim Silvesterbeacher David, Simon, Dominic, Lorenz, Johannes und Tex.

 

Besonders stolz sind wir auf Egon, der mit seinen Jungs Lukas, Daniel und Jakob extra den Weg von Sterzing nach Kössen auf sich genommen hat. Solch ein Einsatz macht sich über die Jahre natürlich bezahlt und so ist es nicht verwunderlich, dass Jakob Windisch (siehe Bild: macht das Selfie) mittlerweile italienischer Jugendnational Spieler ist und mit Stars wie Alex Ranghieri trainiert.

 

Der Silvesterbeacher ist für uns immer der Startschuss in die neue Saison und wir holen uns das erste direkte Feedback zu unseren Ideen für das neue Jahr ein.

 

So scheinen derzeit nicht nur die C-Cups und das Innsbruck BeachEvent auf unserer To-Do Liste auf, sondern auch ein weiteres Großprojekt und ein Nachwuchs Turnier stehen ebenfalls in Planung.

 

Mehr Details verraten wir bald,

c u @ the Beach.


13.01.2018

Foto: Morepikzz Fotografie
Foto: Morepikzz Fotografie

 

Beachvolleyballer buchstabieren in der Halle

 

Mit dem Umzug der Hypo Tirol Alpenvolleys von der USI Halle in die Olympiaworld steht dem Innsbrucker Volleyballverein nun eine noch größere Halle mit mehr Zuschauerkapazität zur Verfügung. So fanden sich gestern am 10.01. zahlreiche volleyballbegeisterte Zuseher in der Olympiaworld ein, um das Spiel gegen Friedrichshafen anzusehen. Unter die normalen Zuschauer mischten sich aber auch Mitglieder des Beachvolleyball Vereins My BeachEvent und einige Sportstudenten. Diese sorgten mit ihren Kartonbuchstaben immer wieder für Aufmerksamkeit und Furore.

Die Aktion war natürlich mit dem Entertainment Duo Pfeilgrad abgesprochen und auch während dem Spiel wurden mittels Funk passend zum Spielgeschehen neue Wortkreationen geplant.

 

 

Einen großen Dank möchten wir dabei den Alpenvolleys aussprechen, die unseren Einsatz mit Freibier und freiem Eintritt honoriert haben. Außerdem möchten wir uns nochmals bei den Menschen hinter den Buchstaben bedanken, die mit vollem Einsatz immer nach den richtigen Buchstaben gesucht haben. Wir sind gespannt, wann wir diese Aktion wiederholen werden.


09.01.2018

Foto: Morepikzz Fotografie
Foto: Morepikzz Fotografie

 

Wir entwickeln Beachvolleyball weiter...

 

Das Beachvolleyball eine sehr aufstrebende und boomende Sportart ist, steht nicht erst seit dem Silber Medaillen Gewinn von Doppler/Horst bei der WM 2017 in Wien fest. In Innsbruck gibt es mittlerweile neun Beachvolleyballanlagen mit insgesamt 22 Plätzen und trotzdem sind alle Plätze den ganzen Sommer überfüllt und jedes Jahr kommen neue Plätze hinzu.

Trotzdem gibt es bis jetzt noch keinen Verein der Beachvolleyball Training für alle anbietet. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten.

Entweder gibt es trotz großer Beliebtheit des Sports einfach keine Nachfrage nach einem geleiteten Training, weil den Aktiven das freie Spielen und der Spaß viel wichtiger sind.

Oder es hat sich einfach noch niemand die Mühe gemacht die Nachfrage zu erheben und ein solches Angebot zu schaffen.

 

Deshalb wurde von My BeachEvent mittels eines Onlinefragebogens im Zeitraum vom 24.10.2017 bis 30.11.2017 eine Studie zum Thema Beachvolleyball im Großraum Innsbruck durchgeführt. Dabei wurde der Link zum Fragebogen über diverse Whats-App Gruppen und einschlägige Facebook Gruppen verbreitet.

Neben demografischen Daten wurden die Bereiche wie Hallentraining, Vereinszugehörigkeit, Beachvolleyball Häufigkeit, Beachvolleyballtraining, Beachhalle, Events und Zufriedenheit mit Turnieren abgefragt.

Der Fragebogen wurde dabei von 158 TeilnehmerInnen vollständig ausgefüllt. Aus der anschließenden Analyse konnten wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung des Sports gewonnen werden. 


12.12.2017
Foto: www.david-steinberger-foto.at
Foto: www.david-steinberger-foto.at

Wir sind Dabei!

 

Jetzt ist es endlich offiziell, in Österreich werden 2018 die ersten Snowvolleyball Staatsmeisterschaften ausgetragen.

Was beim Beachvolleyball als Megaevent herangewachsen ist und jedes Jahr im Strandbad Litzlberg ausgetragen wird, wird es zukünftig auch am Schnee geben.

Am 20. Jänner werden nämlich erstmals die Snowvolleyball Staatsmeisterschaften in Zell am See ausgetragen.

Die Siegerteams qualifizieren sich für die erste Snowvolleyball Europameisterschaft, welche im März in Wagrain/Flachau ausgetragen wird.

 

 

Dabei wird nicht nur Österreichs Beachvolleyball Staatsmeister 2016 Florian Schnetzer um diesen Staatsmeistertitel fighten, sondern auch einige Mitglieder von My BeachEvent.  

Link zur Offiziellen Presseaussendung vom Österreichischen Volleyball Verband:

http://www.volleynet.at/1-snow-volleyball-staatsmeisterschaft-in-zell-am-see/

 

...mehr Bilder

 


New Generation Meeting
Vergangenen Sonntag traf sich in Linz/Leonding eine interessante Runde aus ganz Österreich um über die Zukunft der Active Times Beachcamps zu sprechen und neue Ideen und Verbesserungen einzubringen.
Das Trainer-Treffen begann mit einem kurzen Abstecher in die Vergangenheit zur Entstehungsgeschichte der Beachcamps im Jahr 2000. Anschließend folgten Themen rund um die Beachplattform Beachen.cc, die Camp Infrastruktur „NEU“ am Oststrand von Caorle, ein Beachcamp-Resümee aus Sicht einer Trainerin von Lisi Klopf, sowie der Präsentation des neu geplanten „Trainer Manuals“ von Graham Bell, welches vor allem jungen Trainerinnen und Trainern bei ihrer Arbeit am Beach unterstützen soll. Anschließend durften wir vor dieser Runde von Beachvolleyballexperten unseren Verein präsentieren und alle Vorhaben für das nächste Jahr vorstellen. Wir sind stolz Teil des Active Times Trainerteams zu sein und freuen uns schon auf die nächsten Beachcamps mit euch.
Große Beachvolleyball Studie

 Mit einem drei minütigen Fragebogen untersucht My BeachEvent derzeit den Markt für Beachvolleyball Nachfrage in Innsbruck und Umgebung. Die Datenerhebung läuft noch bis Ende November, danach werden die Ergebnisse analysiert und Marketingstrategien erarbeitet. My BeachEvent versucht sich dabei an der Wirtschaft zu orientieren und denkt wie ein Start-Up. 

„Wir gehen die Dinge professionell und strukturiert an und deshalb haben wir auch diese Studie gestartet“, unterstreichen David Steinberger und Simon Varges.

 ...zur Studie

 


WUC Beachvolleyball 2018 Munich  

 

Auf die Einladung von Pfeilgrad Entertainment, die letzten Sommer das Innsbruck BeachEvent moderiert haben, sind David und Simon am 20. Oktober nach München an die Technische Universität gefahren.

Da die Technische Universität München Ausrichter für die Beachvolleyball Studenten Weltmeisterschaft 2018 ist, wurden wir als Experten für Beachvolleyball Turniere nach München eingeladen.

Thema waren die Erfolgsfaktoren eines Beachvolleyball Turniers. Wir hoffen wir konnten mit Leidenschaft und Begeisterung überzeugen. Wir sind schon auf die WM gespannt und welche Tipps und von uns übernommen wurden.

 

...mehr Infos


Wir setzten Maßstäbe!
An einem der letzten schönen Herbsttage fand auf der Nordkette Innsbruck ein atemberaubendes Fotoshooting statt.
Gemeinsam mit dem Martin Ermacora und Benedikt Jankowski haben sich David Steinberger und Simon Varges von Morepikzz, vor der schönsten Kulisse der Welt, ablichten lassen.



#MYBEACHEVENT